Benutzername:

Kennwort:

KEDOQ Schmerz ein Service der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

KEDOQ-Schmerz und PAIN2020

News vom 13-02-2019 13:39:23

50 Einrichtungen haben Interesse an PAIN2020, 33 sind sondiert, 9 geschult, davon sind 13 KEDOQ-Schmerz-Nutzer schon jetzt oder angehend...KEDOQ-Schmerz hilft bei PAIN2020!

Sie sind hier: HOME > FAQ

FAQ

Inhaltliche Fragen

Was habe ich, meine Einrichtung, von der Teilnahme an KEDOQ-Schmerz?
Wer ist beteiligt am KEDOQ-Prozess und wer hat welche Rolle?
An wen kann ich mich mit Fragen wenden?
Wie kann ich an KEDOQ-Schmerz teilnehmen?
Woraus besteht der Kerndatensatz?
Wie kann ich mich über KEDOQ-Schmerz und Programmanbieter informieren?
Was ist das Besondere an KEDOQ-Schmerz?

Technische Fragen

Ich habe mich entschlossen, mit meiner Einrichtung an KEDOQ-Schmerz teilzunehmen. Was muss ich tun?
Welche EDV-Programme der Schmerztherapie unterstützen KEDOQ-Schmerz?

Was ist das Besondere an KEDOQ-Schmerz?

Das Besondere an KEDOQ-Schmerz gegenüber anderen „Datensammlungen“ ist…

1.      Programmübergreifend: diese Daten kommen aus unterschiedlichen Programmen, nämlich bisher von allen 3 Programmanbietern, mit denen die Schmerzgesellschaft einen Vertrag und deren Programm sie abgenommen hat;

2.      vollständig: diese Daten sind vollständig nach den hohen Anforderungen der KEDOQ-Kommission

3.      Patientenbezogendiese Daten werden patientenbezogen (nicht fallbezogen) zusammengeführt

4.    pseudonymisiert: den Patienten mit vollständigen Anamnesedatensätzen sind eine unterschiedliche Art und Anzahl von   Verlaufsdatensätzen  zugeordnet

5.   Sektorenübergreifend: die Daten kommen aus Zentren, die ihre Patienten in unterschiedlichen Funktionsbereichen ambulant, teilstationär oder stationär schmerzmedizinisch versorgen.

Siehe: